AGB

Vorlehre

Vorlehre

Ausbildung

Die Vorlehre eignet sich für motivierte Jugendliche, die sich bereits für einen Beruf entschieden haben, jedoch aus sprachlichen, schulischen oder persönlichen Gründen noch eine Vorbereitungszeit benötigen, um in der beruflichen Grundbildung (Berufsbildung) erfolgreich zu sein. Die Einwilligung eines Betriebes zum Abschluss eines Vorlehrvertrages ist Voraussetzung.

Angebot

Die Vorlehre ist ein 1-jähriges Brückenangebot, in dem Jugendliche praktisch und schulisch auf den Einstieg in die Berufslehre vorbereitet werden. Die Jugendlichen arbeiten 3.5 Tage im Betrieb und besuchen 1.5 Tage die Berufsfach-schule. Für die Arbeit im Betrieb erhalten die Jugendlichen einen Lohn.

Betriebe

Vorlehr-Betriebe setzen sich persönlich, zeitlich und fachlich mit besonderem Engagement ein, um die jungen Menschen zu betreuen und zu fördern.
Sie besitzen die kantonale Ausbildungs-bewilligung für den angestrebten Beruf und sind bereit, im Laufe des Vorlehrjahres mit den Lernenden, die schulisch wie auch praktisch überzeugen, einen Lehrvertrag abzuschliessen.
Vor Unterzeichnung eines Vorlehrvertrages sollten die Kandidatinnen und Kandidaten eine Schnupperlehre absolvieren.

Einstufungstest

Die Berufsfachschule führt einen Einstufungstest in Form einer schulischen Eignungsabklärung durch. Sie organisiert den Versand der Vorlehrverträge. 

Download

Überblick Vorlehre
Anmeldeformular Vorlehre
Rahmenbedingungen Vorlehre
 

Weitere Informationen

www.mba.zh.ch > Berufsbildung > Projekte / Fachstellen > Fachstelle Brückenangebote

Anmeldung Vorlehre 2017/18

Anmeldungen für das Vorlehrjahr 2017/18 sind vom 18. Januar bis 1. Juni 2017 möglich. 

Kontakt

Sekretariat
Allgemeine Abteilung
Tel. 052 268 14 00
E-Mail

Unterrichtsort

Campus City